31.01.2022
Eissport

Auf dem Eis zu Hause

Anfang Februar findet der Wintersport mal wieder seinen Höhepunkt bei den Olympischen Winterspielen in Peking. Grund genug sich die Eissportarten der Eintracht mal genauer anzuschauen.

Wenn die Temperaturen unter null Grad fallen, Autos zufrieren und viele Sportarten über einige Wochen den Spielbetrieb ruhen lassen, ist klar: Der Winter ist angekommen und sorgt dafür, dass sich zahlreiche Leute nur noch selten vor die Tür begeben und stattdessen vor den warmen Kamin in den eigenen vier Wänden flüchten. In dieser Zeit geht es für manche Athletinnen und Athleten aber gerade in die heiße Phase.

Dass bei Eintracht Frankfurt Wintersport betrieben wird, gerät häufig in den Hintergrund. Allerdings gibt es zahlreiche Aktive, die sich bei den Adlerträgern auch in verschiedenen Wintersportdisziplinen messen. Biathlon, Skispringen oder Rodeln sind in Frankfurt und Umgebung zwar nur schwer umsetzbar, doch verfügt die Eintracht über eine Eissportabteilung, die sich aus Curling und Eisstock zusammensetzt, sowie eine Eishockeyabteilung. Auch auf dem Eis zeigen sich die Adler aus der Mainmetropole also präsent. Bei den Olympischen Spielen ist Eintracht Frankfurt zwar nicht vertreten, dennoch stehen auch die Sportlerinnen und Sportler aus dem Eisstock, Curling und Eishockey vor intensiven Wochen.

In der Januar-Ausgabe des Klubmagazins "Eintracht vom Main" stehen diese Sportarten und ihre Sportlerinnen und Sportler im Fokus. Reinlesen lohnt sich!

  • #Eissport
  • #Eishockey
  • #Eisstock
  • #Curling

0 Artikel im Warenkorb