02.02.2020
Eissport

Inklusion mit Kleinen groß geschrieben

Dass Inklusion ein wichtiger Bestandteil des Curlingsports ist, bewiesen die Eintracht-Curler am 1. Februar beim Inklusionsturnier für Kinder mit körperlichen Einschränkungen.

Nicht zuletzt wegen der erfolgreichen sportlichen Inklusion von Rollstuhl- und Gehörlosen-Curlern, schuf die Curling-Sparte von Eintracht Frankfurt den jährlich stattfindenen Bembel-Cup. Dieser ist auf der deutschen Curling-Karte die erste Inklusionsveranstaltung in Turnierform. Am 1. Februar brachten die Adlerträger den Sport auch den Kleinen näher und luden zum Schnuppertraining in die Frankfurter Eissporthalle ein.
Viele interessierte Kinder der Erich-Kästner-Schule aus Langen mit Schwerpunkt körperlich motorischer Entwicklung folgten dem Ruf und spielten mit speziellen und leichteren Kinder-Curling-Steine ihre ersten Steine im Rink. Die Freude der Kinder übertrug sich sehr schnell auch auf die Pädagogen und Eltern, sodass diese bald ins Spielgeschehen eingriffen. Am Ende blicken alle Parteien auf einen gelungenen Tag zurück, an dem das ein oder andere Kind vielleicht seine Leidenschaft für das Curlen entdecken konnte.

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €