01.03.2022
Bobsport

Künftig auch Bobsport bei Eintracht Frankfurt

Die Sportlerinnen und Sportler aus der Trainingsgruppe von Tim Restle, die bisher unter dem Dach des TuS Eintracht Wiesbaden aktiv waren, schließen sich zum 1. März 2022 Eintracht Frankfurt an.

Pünktlich zum Olympiazyklus erweitert Eintracht Frankfurt das Portfolio im Wintersport und erhält mit der Trainingsgruppe vom hessischen Landestrainer Tim Restle namhaften Zuwachs, der in der nationalen und internationalen Spitze erfolgreich ist. Als Trainingsort wird der Bundesstützpunkt der Leichtathletik, die Sportanlage Hahnstraße in Frankfurt-Niederrad, dienen und künftig auch „Bobstützpunkt Rhein-Main“ sein. Der Hessische Bob- und Schlittenverband e.V. (HBSV) verfügt über eine bereits bestehende Kooperation mit dem Hessischen Leichtathletik-Verband (HLV), von der Sportlerinnen und Sportler aufgrund der räumlichen Anbindung künftig noch mehr profitieren können.

Für den neuen Olympiazyklus möchten wir uns neu orientieren und die Bedingungen verbessern.

Erica Fischbach

„Wir bedanken uns bei Eintracht Wiesbaden für die Unterstützung in den vergangenen Jahren. Für den neuen Olympiazyklus möchten wir uns neu orientieren und die Bedingungen verbessern“, so Erica Fischbach, Präsidentin des Hessischen Bob- und Schlittensportverband e.V., die künftig den Bobsport bei Eintracht Frankfurt verantworten wird, und ergänzt: „Für den Leistungssport ist es wichtig, das Training zu optimieren und auch tagsüber trainieren zu können, was in Wiesbaden aufgrund der Belegung der Sportstätten, beispielsweise durch den Schulsport, nicht möglich war. Durch den Wechsel zur Eintracht und dem neuen Trainingsstandort an der Hahnstraße wird das gewährleistet sein.“

Unter der sportlichen Leitung von Tim Restle sollen künftig ebenso Nachwuchssportlerinnen und -sportler an den Bobsport herangeführt werden, um auch in Zukunft Talente zu entwickeln, in die internationale Spitze zu bringen und die nächste Generation heranzuführen. Hierfür arbeitet Restle eng mit den Trainern der Leichtathletik zusammen, aus der regelmäßig Sportlerinnen und Sportler den Weg in den Bobsport finden. „Mit dem Umzug nach Frankfurt und dem Vereinswechsel zur Eintracht schaffen wir optimale Strukturen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben“, so der hessische Landestrainer Tim Restle, der bei Eintracht Frankfurt auch als Sportlicher Leiter fungieren wird.

Auf dem Gelände an der Hahnstraße soll zudem eine Anschubstrecke gebaut werden, um auch im Sommer unter optimalen Bedingungen trainieren zu können. Hierfür haben bereits erste Gespräche mit der Stadt Frankfurt stattgefunden.

0 Artikel im Warenkorb