17.02.2022
Eisstock

Zweimal Silber für die Eintracht

Bei den Deutschen Meisterschaften im Eisstock Weitschießen gewannen die Eintrachtler Kirsten Schmidt und Mathias Roock mit ihren Mannschaften jeweils die Silbermedaille.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Eisstock Weitschießen gewannen die Eintrachtler Kirsten Schmidt und Mathias Roock mit ihren Mannschaften jeweils die Silbermedaille.

Nachdem im Herbst und Winter 2020/21 coronabedingt alle landes- und europaweiten Wettbewerbe im Eisstock ausfallen mussten, fanden sich am zweiten Januarwochenende diesen Jahres Eisstock-Sportlerinnen und -Sportler aus ganz Deutschland im bayerischen Mitterskirchen zusammen, um die Deutsche Meisterschaft im Weitenwettbewerb auszutragen. Mit dabei waren unsere Adlerträger Kirsten Schmidt und Mathias Roock, die jeweils in ihrem Team der Region West antraten.

Das Meisterschaftswochenende auf der Anlage um die neugebaute Stockhalle des ESV Mitterskirchen begann am 8. Januar mit dem Weitenwettbewerb der Damen, in dem insgesamt 14 Athletinnen antraten. Obgleich das Teilnehmerinnenfeld von Sportlerinnen der Region Süd dominiert wurde, fanden sich unter anderem mit Eintrachtlerin Kirsten Schmidt auch einige Sportlerinnen der Regionen West und Nord ein. Kirsten Schmidt, die bereits 2019 bei den ersten Deutschen Meisterschaften der Damen im Weitschießen den dritten Platz erreichte und sich im selben Jahr darüber hinaus für den Europacup qualifizierte, erkämpfte sich an der Seite ihrer Teamkolleginnen Patricia Beckers und Katrin Wienekamp aus Krefeld die Silbermedaille und erzielte mit 66,67 Metern zudem die beste Weite ihrer Mannschaft und Platz 6 im Einzelwettbewerb.

Mathias Roock, der das erste Mal am Weitschießen teilnahm, legte am Tag darauf mit dem Herren-Team der Region West nach. Gemeinsam mit Sven Heinzen (SR Soest) und Dirk Meier (EC Krefeld) belegte unser Adlerträger den zweiten Platz vor den Sportlern der Region Süd-West und der Region Nord.  

  • #Eissport
  • #Eisstock

0 Artikel im Warenkorb